Hessischer Bildungsserver / LAKK Studienseminar für Gymnasien in Frankfurt

Re-Zertifizierung des Studienseminars als Familienfreundlicher Arbeitgeber

Dieser Beitrag ist abgelaufen: 2. September 2021 00:00

Pressefoto HKM RezertifizierungAm 30. Juni 2021 ist unser Studienseminar zum zweiten Mal als Familienfreundlicher Arbeitgeber ausgezeichnet worden. Gemeinsam mit weiteren Studienseminaren aus Kassel, Wetzlar und Wiesbaden erhielten wir in einem Festakt in Schloss Biebrich/ Wiesbaden unsere Urkunde.

Stellvertretend für den hessischen Innenminister Peter Beuth verlieh Wilfried Schmäing, Abteilungsleiter der Zentralabteilung im Innen- und Sportministerium, das Gütesiegel insgesamt 47 Kommunen, Dienststellen und Hochschulen.

(Foto rechts: Paul Müller)

In seinem Grußwort sprach er allen die ihnen gebührende Anerkennung aus: Das letzte Jahr habe eine enorme Herausforderung für die öffentliche Verwaltung dargestellt. Dieses Siegel sei eine Auszeichnung für jene Institutionen, „die mit Rücksicht und Verständnis flexibel auf die persönlichen Umstände ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eingehen.“

ReZertifizierung 2021Bei einem digitalen Workshop im Februar 2021, mitten in der Corona-Hochphase, hatte die AG Vereinbarkeit zusammen mit Frau Hoffmann-Fessner vom hessischen Ministerium des Innern und Sport und unserer Leiterin des Seminars Frau Battefeld eine nächste Zielvereinbarung entwickelt. Mit dieser haben wir uns dann bei der Geschäftsstelle Familienfreundlicher Arbeitgeber um die erneute Auszeichnung beworben. Wir sind stolz auf diesen Erfolg und werden gern weiter, allen rund um Vereinbarkeit Interessierten zur Verfügung stehen. Bis 2025 werden wir versuchen unsere Zielvereinbarungen zu erreichen. 

In diesem wichtigen Prozess sind wir jedoch schon seit einiger Zeit unterwegs. 2019 hat unser Studienseminar dieses Gütesiegel schon einmal erhalten.  Auch in der Pandemie konnte es sich erfolgreich bewähren. Darüber sind sich sämtliche Beteiligten, die Familie und Beruf aufeinander abstimmen müssen, einig. Regelmäßige Treffen unserer AG sowie Kooperationen mit anderen Dienststellen zu diesem Thema waren besonders in den letzten Monaten zumeist digital ein Ort regen Erfahrungsaustausches.

(Fatima Hauk)

| 27.8.2021